Food

Amazing chocolate cream & caramel drip cake

*English/ German version below*

Nutella Drip Cake 04Over the years it turned out to be a habit that my mom is baking the birthday cakes for me and my husband as we love her creations. This year was the first time in a while that we didn´t manage so I shortly decided to to one on my own. Via Instagram I stumbled over an amazing chocolate cream cake recipe which is actually meant for a Guglhupf  but I quickly changed the ingredients it a bit and turned it into a drip cake.

What you need for the cake

  • 300g butter
  • 150g sugar
  • 300g flour
  • 185 ml milk
  • 3 table spoons Nutella
  • 1 table spoons vanilla sugar
  • 2 coffee spoons baking soda
  • 6 big eggs

What else you need

  • 210g Funcakes buttercream mix plus 250 g butter and 210 ml water
  • 500g couverture
  • Caramel chocolate creme
  • all sorts of chocolates and sweets for decoration
  • butter and breadcrumbs for the inside of the baking molds
  • 2 round baking molds (diameter about 17 cm)

1. First put all the ingredients of the cake together in a bowl and mix until one nice texture. Put the dough into the baking molds and allow to bake in the oven for about 45 minutes with 175 degrees Celsius. Check already about 5-10 minutes before if the cake is maybe done already depending on the oven you have.

2. Once cooled down, cut the 2 cakes again in half so that in the end you have 4 layers. Put the 4 layers on top of each other with each time caramel chocolate creme in between.

3. Mix now the buttercream as it says on the packaging and cover the whole cake in it. Better put more on it as you think. Allow to cool down in the fridge or on a cool place and and smoothen the surface afterwards. (see more details in my previous post here)

4. Melt the chocolate in a pot and once melted allow to cool down a bit so that the consistency is getting a bit thicker again. If it is too fluid the chocolate will run down the cake in no time and the result won´t be as pretty as you wish. Put the chocolate into a small plastic bag with a small hole in the bottom, cover first the whole top and then add the drips. In this video here you find one out of many possibilities how to do it.

5. While the chocolate is still warm use the chance to decorate it with all kind of sweets and chocolate bars. Voila and here is your finished creation.

I hope you liked the recipe and maybe you want to leave a comment with feedback underneath this post


*German*

Nutella Drip Cake 04Im Laufe der letzten Jahre wurde es zu einer Routine, dass meine Mama die Geburtstagskuchen für mich und meinen Mann gebacken hatte. Allerdings ging es aus zeitlichen Gründen dieses Jahr nicht aus und so habe ich selbst einen gebacken. Durch Instagram bin ich über das Rezept einen mega tollen Nutella Kuchen für Guglhupf Formen gestolpert und beschloss kurzer Hand das Rezepte etwas anzupassen und einen Drip Cake daraus zu machen.

Was ihr für den Kuchen braucht.

  • 300g Butter
  • 150g Zucker
  • 300g Mehl
  • 185 ml Milch
  • 3 EL Nutella
  • 1 EL Vanillezucker
  • 2 TL Bakcpulver
  • 6 große Eier

Was ihr noch braucht

  • 210g Funcakes Buttercreme Mix plus 250 g Butter and 210 ml Wasser
  • 500g Kouvertüre
  • Caramel Schokoladencreme
  • all mögliche Arten von Schokoladen und Süßigkeiten für die Deko
  • Butter und Semmelbrösel zum auskleiden der Kuchenformen
  • 2 runde Backformen (Durchmesser ca. 17 cm

1. Mixt alle Zutaten für den Kuchen in einer Rührschüssel zusammen zu einem schönen Teig. Schüttet diesen dann in die Kuchenformen und backt diese für ca. 45 Minuten bei 175 Grad im Ofen. Schaut schon mal 5-10 Minuten vor dem Ende Backzeit, ob sie nicht schon fertig sind. Variiert von Ofen zu Ofen etwas.

2. Wenn sie abgekühlt sind, schneidet die Böden nocheinmal auseinder, so dass ihr am Ende 4 Schichten habt. Stapelt diese dann übereinander mit jeweils einer Schicht Caramel-Creme dazwischen.

3. Mischt nun die Buttercreme an, so wie es auf der Packung steht und deckt den ganzen Kuchen damit ein. Lieber ein bisschen zu viel als zu wenig Buttercreme verwenden. Dann am besten für 5-10 Minuten im Kühlschrank oder einem anderen kühlen Ort abkühlen lassen und dann mit Hilfe eines kleinen Kuchenschabers aus Kunststoff die Oberfläche glätten. Mehr Details, wie man das macht findet ihr einem meiner vorherigen Posts  hier.

4. Schmelzt nun die Kouvertüre in einem Topf und lasst sie dann wieder etwas abkühlen, so dass sie etwas dickflüssiger wird. Wenn sie zu flüssig ist, bekommt ihr keine schönen Tropfen am Kuchen hin. Füllt die Schokolade in einen Spritzbeutel oder einen Frischhaltebeutel mit Loch unten. Bedeckt dann erst die Oberfläche des Kuchen und macht danach die Drips. Ein von vielen Möglichkeiten, wie man das macht, könnt ihr euch in diesem Video hier ansehen.

5. Während die Schokolade noch nicht ganz abgekühlt ist, nutzt die Chance und dekoriert den Kuchen nach Herzenslust. Auch hier ist der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Ich hoffe, euch gefällt das Rezept und ich würde mich natürlich über ein kleines Feedback unter dem Blogbeitrag sehr freuen.


Advertisements

2 thoughts on “Amazing chocolate cream & caramel drip cake

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s